Sozialwirtschaft

Care Potentials hat die besten Jobs in der Sozialwirtschaft  

Wer in der Sozialwirtschaft tätig ist, gehört zu den aktuell sehr gefragten Berufsgruppen. Ob Sozialarbeiter, Erzieher, Heilerziehungspfleger oder Mitarbeiter im ambulanten Pflegedienst: Sie alle halten die Sozialwirtschaft aufrecht und sind gesuchter denn je. Damit diese Hi(gh) Potentials sich innerhalb ihres Berufsfeldes noch eleganter bewegen können, ist es sinnvoll für sie, zu wissen, was es mit dem übergeordneten Bereich der Sozialwirtschaft genau auf sich hat.  

Die Sozialwirtschaft ist ein Teil eines Wirtschaftssystems, das sich vor allem mit Leistungen befasst, die der Gesellschaft etwas nützen. Im Fokus stehen dabei oft soziale Probleme und in diesem Zusammenhang das Erringen von Dienstleistungen für und mit Menschen. Die Sozialwirtschaft arbeitet daher stets auf das Ziel der individuellen und gemeinschaftlichen Wohlfahrt hin.

Hi(gh) Potentials der Krankenpflege, Altenpflege, des sozialen, therapeutischen, medizinisch-kaufmännischen oder Medical & Science Bereichs tragen die Sozialwirtschaft auf ihren Schultern. Deshalb haben sie die besten Jobkonzepte und zielführende Karrierebedingungen verdient. Und die gibt’s bei dem spezialisierten Personalvermittler Care Potentials. Laden Sie gleich online Ihre Bewerbung hoch und heben Sie gemeinsam mit Care Potentials die Sozialwirtschaft auf die nächste Stufe.

Wo die Sozialwirtschaft eingeordnet wird

Sozialwirtschaftliches Handeln hat nicht nur soziale, sondern auch ökonomische Aspekte. Das zugehörige Handeln, die Organisation und die Funktion sind Gegenstand der Sozialwirtschaftslehre. Die Sozialwirtschaft gehört zum Dienstleistungssektor. Dort wird sie zwischen dem privatwirtschaftlichen und dem öffentlichen Sektor verortet. Der privatwirtschaftliche Sektor meint die Märkte mit Angebot und Nachfrage, während der öffentliche Sektor den Staat meint. Hierfür werden die Begriffe Dritter Sektor oder Non-Profit-Sektor ebenfalls verwendet. Die Sozialwirtschaft verfolgt nicht primär einen Erwerbszweck, sondern stattdessen Sachziele zur Deckung eines humanen Bedarfs.  

Betrachtet man die Sozialwirtschaft als Branche, stellt sie einen besonderen Bereich der ökonomischen Wertschöpfung dar. Das liegt daran, dass die wirtschaftlichen Leistungen im Wesentlichen über den Staat refinanziert werden und zugleich die Organisationen vor allem gemeinnützig ausgerichtet sind. Die Gewinnerzielung spielt in der Sozialwirtschaft eine untergeordnete Rolle.

Die Ausprägungsformen der Sozialwirtschaft

Zur Sozialwirtschaft gehören individuelle und kollektive Formen von gemeinschaftlicher, öffentlicher, frei-gemeinnütziger und gewerblich organisierter Versorgung. Entweder organisieren Betroffene selbst diese Versorgung, zum Beispiel genossenschaftlich, oder sie wird von Wohlfahrtsorganisationen bereitgestellt.

Betriebe und Organisationen wie Behinderteneinrichtungen, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen oder ambulante sowie stationäre Pflegedienste: Sie alle unterstützen und helfen Menschen, die einen besonderen Bedarf haben. Diese sozialwirtschaftlichen Dienstleistungen müssen zunehmend die Wirtschaftlichkeit fokussieren – denn mit öffentlichen Haushaltsmitteln muss sorgsam umgegangen werden. Die Folge für sozialwirtschaftliche Betriebe: Zur Verfügung stehende Ressourcen sind effizient einzusetzen.

Die Aktivitäten der Sozialwirtschaft bestehen aus dem Erbringen von Humandienstleistungen, etwa im Fürsorge-, Gesundheits- und Pflegebereich. Zusätzlich kommen aber neuerdings auch Dienstleistungen in den Bereiche Natur- und Umweltschutz hinzu.

So wichtig ist Sozialwirtschaft  

Die Sozialwirtschaft ist bedeutsam für unsere Gesellschaft. Denn Lösungen für ökonomische, soziale oder umweltbezogene Probleme müssen zunehmend auf gesellschaftlicher oder sogar individueller Ebene gelöst werden – da der öffentliche als auch der private Sektor dies nicht leisten kann. Im Rahmen der Sozialwirtschaft sind hingegen solche Lösungsansätze vorstellbar. Denn die Sozialwirtschaft spielt eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit einer starken, prosperierenden und von Inklusivität geprägten Gesellschaft.

Auch Ziele der öffentlichen Hand lassen sich mithilfe der Sozialwirtschaft realisieren. Sie kommen dann überdies auch dem Markt- und Wirtschaftssektor zugute. Die Bruttowertschöpfung der Sozialwirtschaft in Deutschland ist zudem erheblich und beläuft sich auf dreistellige Milliarden-Beträge. Zudem sind mehrere Millionen Menschen in der Sozialwirtschaft beschäftigt.

Sozialwirtschaft nach vorne bringen: Im Sozial- oder Gesundheitsjob von Care Potentials

Bereits mit Ihrer Berufswahl, zum Beispiel als Erzieher oder Gesundheits- und Krankenpfleger, haben Sie Ihr „Ja!“ zu Ihrem Beitrag zur Gesellschaft gegeben. Die Sozialwirtschaft ist der übergeordnete Bereich, in dem Sie sich gut auskennen, Ihr Know-how, Ihre Profession und Leidenschaft jeden Tag einbringen. Nun bekommen Sie etwas zurück: Und zwar Ihren maßgeschneiderten Traumjob, vermittelt von Care Potentials.

Care Potentials kümmert sich nicht nur um Ihre Karriere, sondern auch um Ihre Wünsche und Interessen. Wir unterstützen, beraten, begleiten, verhandeln und koordinieren. Sagen Sie uns, was Sie während des Bewerbungsprozesses brauchen – wir sind für Sie da! Stellen Sie jetzt unter Beweis, dass Sie zu den Vorwärtsmachern der Sozialwirtschaft gehören und schicken Sie uns gleich Ihre Bewerbung.